Aktuell - FWG- Schöndorf eV 2014

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuell


Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die Sprechstunde ist dienstags von 18.00 - 19.00 Uhr im Bürgerhaus Schöndorf, Bergstraße (Untergeschoss). Während dieser Zeit bin ich dort zu erreichen (Tel.: 2373). Außerhalb der festen Sprechstunde können Sie mich telefonisch erreichen oder eine Nachricht hinterlassen unter Tel.: 987902 oder Fax: 987904. Wenn der Weg ins Bürgerhaus zu beschwerlich ist, komme ich auch gerne nach telefonischer Absprache zu Ihnen nach Hause.
Gemeindebüro im Bürgerhaus (Untergeschoss):
Tel.: 06588-2373
außerhalb der Sprechzeit:
Tel.: 06588-987902
Fax: 06588-987904
E-Mail: og-schoendorf@web.de
Uwe Kirchartz, Ortsbürgermeister



Umgang mit Hunden
Anleine- und Entsorgungspflicht (Kot)
Aus gegebener Veranlassung bringen wir hiermit die Bestimmungen der „Gefahrenabwehrverordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Anlagen in der Verbandsgemeinde Ruwer“ vom 08.02.2006 auszugsweise in ihrem Wortlaut in Erinnerung.
§ 3
„Umgang mit Hunden“
(1) Auf öffentlichen Straßen innerhalb bebauter Ortslagen dürfen Hunde nur angeleint geführt werden. Außerhalb bebauter Ortslagen sind sie umgehend und ohne Aufforderung anzuleinen, wenn sich andere Personen nähern oder sichtbar werden.
Zu den Pflichten eines Hundehalters gehört es nicht nur, seinen Hund so zu halten, dass sich niemand belästigt oder gar bedroht fühlt, sondern auch, dass er dort mit ihm „Gassi“ geht, wo dies zulässig ist.
Dieses ist beispielsweise auf keinen Fall zulässig auf dem Gehweg, auf Kinderspielplätzen, in den gemeindlichen Anlagen und öffentlichen Wegen oder gar in Nachbars-Garten.
Häufig erreichen uns Beschwerden der Bürger, dass Hunde innerhalb der bebauten Ortslagen unbeaufsichtigt herumlaufen. Ebenso wird Klage darüber geführt, dass Hundeführer außerhalb bebauter Ortslagen ihre Hunde nicht anleinen, wenn sich andere Personen nähern oder sichtbar werden. Hierzu sei angemerkt, dass Hundeführer ihren Hund außerhalb bebauter Ortslagen natürlich frei umherlaufen lassen dürfen. Nähern sich jedoch andere Personen - z.B. Wanderer, Läufer, Radfahrer - oder werden diese sichtbar, so ist der Hund sofort anzuleinen. Nachdem sich die Personen entfernt haben, kann der Hund wieder von seiner Leine befreit werden.
Anzumerken ist, dass zur Beseitigung eingetretener Verunreinigungen Halter und Führer nebeneinander in gleicher Weise unverzüglich verpflichtet sind.
Kommt er seiner Entsorgungs- und Entfernungsverpflichtung vorsätzlich oder fahrlässig nicht nach, handelt er ordnungswidrig.
Daher ergeht der Appell mit der gleichzeitigen Bitte an alle Hundehalter, entsprechend dem Abfallgesetz bzw. der „Gefahrenabwehrverordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf Straßen und in öffentlichen Anlagen in der Verbandsgemeinde Ruwer“, anfallenden Hundekot unverzüglich zu entfernen.
Anzumerken sei noch, dass Zuwiderhandlungen gegen die oben genannten Bestimmungen als Ordnungswidrigkeit verfolgt und mit einer Geldbuße bis zu 5.000,- € geahndet werden können.
Wir bitten um Beachtung dieses Hinweises.
Verbandsgemeinde Ruwer
- Ordnungsamt -



Verkauf von amtlichen Müllsäcken
Amtliche Müllsäcke können ab sofort bei Uwe Kirchartz, Zum Entertal 9, erworben werden.



Ausgabestelle für gelbe Säcke
Gelbe Säcke können ab sofort bei Ortsbürgermeister Kirchartz abgeholt werden.



Verunreinigung von Wirtschaftswegen
Aus gegebenem Anlass werden die Bewirtschafter von landwirtschaftlich genutzten Grundstücken auf nachfolgende Bestimmung der bestehenden „Satzung der Ortsgemeinde Schöndorf über die Benutzung der gemeindlichen Feld- und Waldwege“ vom 27.07.1976 hingewiesen.
§ 7 Abs. 2: „Wer einen Weg verunreinigt, hat die Verunreinigung ohne Aufforderung unverzüglich zu beseitigen; anderenfalls kann die Ortsgemeinde die Verunreinigung auf Kosten des Verursachers beseitigen.“
Sorgen Sie bitte - bei Erfordernis - durch geeignete Maßnahmen für Abhilfe.
Uwe Kirchartz, Ortsbürgermeister



Widerrechtliche Ablagerung von Grünabfall
Es wird wiederholt festgestellt, dass auf der Gemarkung Schöndorf am Waldrand und verdeckten Bereichen Grünabfälle illegal entsorgt werden. Dies ist umso unverständlicher, da Äste, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt, Gras, Rasen, Laub sowie sonstige Gartenabfälle, wenn eine Kompostierung im eigenen Garten nicht möglich ist, nach telefonischer Anmeldung (Tel. 0651/9491-414) vom Zweckverband A.R.T. kostenlos an der Haustür abgeholt werden! Zudem besteht die Möglichkeit, die Abfälle kostenlos und legal an eine Grünschnitt-Sammelstelle selbst anzuliefern (z. B. bei der Deponie in Mertesdorf ganzjährig von Montag bis Samstag, von 08.00 bis 16.00 Uhr).
Bei der rechtswidrigen Entsorgung von Abfällen (hierzu zählen auch verrottbare Grünabfälle) handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer empfindlichen Geldbuße geahndet werden kann. Wir weisen darauf hin, dass bei der Feststellung eines Verursachers ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wird.
Gemeinde und Ordnungsamt  




 




Stand: 10.05.2017








 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü